entspannungstraining

ENTSPANNUNG

Stretching:

Dehnung spezieller verkürzter Muskeln um eine muskuläre Dysbalance des Körpers auszugleichen; besonders gut in Kombination zu anderem Sport als Entspannung oder bei stark verkürzter Muskulatur.

Postisometrische Relaxation (PIR):

verstärkte Dehntechnik, mit mir als Therapeutin, durch vorheriges Anspannen; gut bei stark verkürzter Muskulatur.

Entspannung nach Jacobson:

einzelne Muskelpartien werden angespannt und entspannt, um über die Körperentspannung zu einer Gesamtentspannunng zu gelangen (Körper und Geist).

Atemgymnastik:

durch verschiedene Atemübungen gelangt man in die Entspannung; besonders gut bei Einschlafschwierigkeiten.

Körperreise:

durch meine Anleitung erfolgt eine Bewußtmachung der verschiedenen Körperpartien, durch Konzentration auf diese gelangen Sie zu einer wunderbaren Gesamtentspannung (Körper und Geist).

Cranio-Sacrale-Therapie (aus der Osteopathie):

leichte Berührungen der einzelnen Schädelknochen und des Kreuzbeines (sacrum); besonders gut bei Spannungskopfschmerzen und/oder Migräne.

Massage:

Als Entspannungsmassage für Rücken, Schulter-Nackenbereich, Arme, Beine, oder bei medizinischen Problemen.

Fußreflexzonemassage

Über bestimmte Akupressurpunkte im Fuß werden Spannungen im ganzen Körper gelöst und das Wohlbefinden gesteigert.